tv & print mediaSebastian VoltmerCurriculum VitaeMarsschleife 2007/2008touch the MarsCSM Apollo 13



Best Narrator

USA


Asheville
USA

Seattle
USA


Wiederkehr des Mars,
DVD-Video

So nah wie seit 56.000 Jahren nicht mehr
2010, Laufzeit 60 Min. + 20 Min. Bonus, Ton: Surround 5.1, in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch.
Einband: DVD
Verlag: Lichtenstern
ISBN: 9783938651315
Produktart: Video (DVD/Video)
24,95 €

 





Interview mit dem Filmemacher
PDF: „
Der Rote Planet als Kinostar


ist erschienen in der Zeitschrift


»Sterne und Weltraum« 12/2009
Die Fragen stellte Dr. Martin Neumann



 

NEXT SHOWS - der Film erwartet Sie hier!






Sebastian Voltmers Film »Wiederkehr des Mars« hat mich begeistert.
Seine inhaltliche Präzision und Gründlichkeit sowie seine innovative filmische
Machart sind bewundernswert.
Peter Schamoni
Oscar nominierter Filmemacher
Produzent des Kult-Films »
Zur Sache Schätzchen«



Filmausschnitte




Zum Film

Der HFF-geförderte Abschlussfilm "Wiederkehr des Mars" von Sebastian Voltmer, der von Prof. Yana Drouz (Abteilung Film/Fernsehen) betreut wurde, lief bereits auf der Yuri's Night in Wien, der Planetentagung Violau, im Bali Kino (Kulturbahnhof Kassel) und feierte im Juni in Saarbrücken seine Deutschland-Premiere. Im September bot sich gleich dreimal die Gelegenheit, den Film zu sehen: Im Astroshop, im Planetarium Berlin und auf dem CCD-Worshop in Mariazell (Österreich).
Die letzte Kinovorführung im Internationalen Jahr der Astronomie war am 10. Dezember 2009 im Kino "babylon" Berlin-Mitte.

Alle zwei Jahre kommt Mars der Erde nah – 2003 so nah wie seit 56.000 Jahren nicht mehr. Wir reisen mit dem Regisseur und Astrofotografen in entlegene Regionen der Erde, zu einer totalen Sonnenfinsternis im afrikanischen Sambia, einem heftigen Meteorschauer in der Mandschurei, um seinem Ziel nahezukommen, das noch viel weiter entfernt liegt – der Mars mit seinem gewaltigen Staubsturm, seinem mit Eis überzogenen Südpol, blauen Eiskristallwolken über dem Nordpol und den beiden Monden Phobos (Furcht) und Deimos (Schrecken), die ihn umkreisen.



Kinoticket : Babylon


 

Bisherige Filmvorführungen



Synopsis

  • Through the pale glimmer of dark nights, the path leads to the search for life on a neighbouring world — the desert red planet Mars.  The observer’s inner approach is the theme of the film.  We become acquainted with Mars through its dynamically mysterious, astronomical and mythological aspect.

    Every two years Mars comes close to the earth the closest approach in the past 56,000 years took place in 2003.
    Wrapped in the rhythmical movement between Mars and the earth, we travel with the author to remote regions of
    the earth where events such as a total eclipse of the sun in african Zambia or a heavy shower of meteors in
    northeastern chinese Manchuria occur.  In parallel, NASA launches expeditions to Mars
    however with no return.

 



Synopsis (deutsch)

  • Der Weg führt durch fahles Licht dunkler Nächte auf der Suche nach Leben auf einer benachbarten Welt — dem roten Wüstenplaneten Mars. Der innere Zugang des Beobachters ist Gegenstand des Films. Wir erleben Mars von seiner dynamisch rätselhaften, astronomischen und mythologischen Seite.

    Alle zwei Jahre kommt Mars der Erde nah — 2003 so nah wie seit 56.000 Jahren nicht mehr. Eingebettet in die
    rhythmische Bewegung zwischen Mars und Erde reisen wir mit dem Autor in entlegene Regionen der Erde, wo
    sich eine totale Sonnenfinsternis im afrikanischen Sambia oder ein heftiger Meteorschauer in der Mandschurei
    im Nordosten Chinas ereignen. Parallel dazu laufen die Marsmissionen der NASA — jedoch ohne Wiederkehr.

 






Zwei exklusive Filme, Präsentation, Party
Am 12. April 1961 umrundete Juri Gagarin als erster Mensch die Erde.
Aus diesem Anlass zeigte das Schikaneder-Kino in Wien am 12.04.2009 zwei exklusive Filme:

18:00 Uhr: Wiederkehr des Mars
22:20 Uhr: Im Schatten des Mondes

mehr >




© Sebastian Voltmer